Bauchdeckenstraffung Frankfurt

Dr. med. Wasim Sakas
Ihr Spezialist für Bauchdeckenstraffung

Auf einen Blick

Methoden:Schnitt im Unterbauchbereich, um den Nabel, Raffung der Muskelfaszie, ggf. 360 grad Liposuktion (brasilianische Bauchdeckenstraffung)
Behandlungsdauer:2-4 Stunden
Anästhesie:Vollnarkose
Aufenthalt:1 Übernachtung in Privatklinik
Nachsorge:Kühlung, wasserdichte Pflaster, Kompressionswäsche für 4-6 Wochen, selbstauflösende Fäden, Lymphdrainage für 4-8 Wochen, regelmäßige Kontrollen: nach 2 Wochen, 4 Wochen, 3 Monaten, 6 Monaten, 12 Monaten
Gesellschaftsfähig:nach 10 Tagen
Sport:nach 4 Wochen
Kosten:ab 8.000 € zzgl. Anästhesie-, Klinik- und Übernachtungskosten

Verschiedene Umstände können zur Folge haben, dass die Bauchdecke im Laufe des Lebens erschlafft. So bildet sich das Gewebe zum Beispiel nach Schwangerschaften nicht immer vollständig zurück. Auch altersbedingt oder nach einer starken Gewichtsabnahme können Hautüberschüsse entstehen. Sport und eine gesunde Ernährung allein sind hier oft nicht ausreichend, um wieder eine flache Körpermitte zu erreichen.

Wenn Sie unter Ihrer erschlafften Bauchdecke leiden und alle bisherigen Bemühungen erfolglos waren, besteht die Möglichkeit, eine operative Bauchdeckenstraffung (Abdominoplastik) vorzunehmen. Dieser Eingriff kann oberflächlich durchgeführt werden oder eine umfassende Straffung inklusive der Muskulatur beinhalten. Überschüssiges Gewebe wird entfernt und die Bauchdecke so modelliert, dass wieder eine harmonische Silhouette entsteht.

Die Bauchstraffung ist ein anspruchsvoller chirurgischer Eingriff, der viel Erfahrung und hohes medizinische Fachwissen erfordert. Mit dem Experten Dr. Wasim Sakas behandelt Sie in Frankfurt ein sehr erfahrener Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie. Dr. Sakas begleitet Sie von der Erstberatung bis zur vollständigen Genesung als persönlicher Ansprechpartner. Ihre Bauchdeckenstraffung wird individuell für Sie und mit Ihnen geplant, sodass ein Ergebnis auf hohem ästhetischem Niveau erreicht wird, das Ihnen hoffentlich zu ganz neuem Wohlbefinden verhelfen wird.

Für wen eignet sich eine Bauchdeckenstraffung?

Die Bauchdeckenstraffung eignet sich für Männer und Frauen jeden Alters, die unter ihrer erschlafften Bauchdecke leiden und diese operativ korrigieren lassen möchten. Häufig kommt es zum Beispiel mit fortschreitendem Alter oder durch Schwangerschaften zu einer Erschlaffung. Auch nach einer starken Gewichtsabnahme gelingt es vielen Patientinnen und Patienten nicht, durch konservative Maßnahmen wieder eine straffe Körpermitte zu erreichen. Dann ist die Bauchstraffung in der Regel die einzige erfolgversprechende Behandlungsmethode.

Für eine erfolgreiche Bauchdeckenstraffung ist es wichtig, dass Sie Ihr Gewicht im Anschluss möglichst kontinuierlich halten. Daher ist der beste Zeitpunkt für den Eingriff erst nach dem Erreichen Ihres Idealgewichts. Auch erneute Schwangerschaften können das Behandlungsergebnis beeinträchtigen, weshalb bei einer geplanten Schwangerschaft eher dazu zu raten, die Straffungs-OP zu einem späteren Zeitpunkt durchführen zu lassen.

Gerne berät Sie Dr. Sakas in Frankfurt persönlich, wann der ideale Moment für Ihre Bauchdeckenstraffung ist und wie Sie die Ergebnisse im Anschluss dauerhaft erhalten können. Falls es trotz aller Bemühungen doch einmal zu einer erneuten Erschlaffung kommt, kann die Bauchdeckenstraffung zu einem späteren Zeitpunkt aber auch wiederholt werden.

Vorteile einer Bauchdeckenstraffung

Es gibt Situationen, in denen sich das Gewebe trotz aller Bemühungen nicht wieder zurückbildet. Wenn sich trotz Sport und gesunder Ernährung keine Besserung einstellt, ist die Bauchdeckenstraffung meistens die einzige Methode, um die Bauchdecke effektiv und vor allem nachhaltig zu straffen. Das erschlaffte Gewebe wird dauerhaft entfernt, sodass auch die Ergebnisse von langfristiger Dauer sind.

Im Zuge der Bauchdeckenstraffung wird die gesamte Körpermitte so modelliert, dass wieder eine harmonische Körperform entsteht. Dr. Sakas hat dabei immer den gesamten Körper im Blick, damit die Ergebnisse später absolut natürlich erscheinen. Zudem betrachtet er bei der Bauchstraffung in Frankfurt nicht nur die oberflächlichen Hautschichten. Auch das tieferliegende Gewebe wird mit gestrafft, bei Bedarf auch inklusive der Muskulatur, wenn diese auseinandergewichen ist. Dadurch erzielt Dr. Sakas sehr nachhaltige und ästhetisch anspruchsvolle Ergebnisse.

Welche Methoden zur Bauchdeckenstraffung gibt es?

Man unterscheidet zwischen der klassischen Abdominoplastik und der sogenannten Mini-Abdominoplastik. Bei der klassischen Bauchdeckenstraffung wird der gesamte Mittel- und Unterbauch gestrafft. Dazu ist es in der Regel auch erforderlich, den Bauchnabel von der umliegenden Haut zu lösen und neu zu positionieren. Die Schnittführung verläuft dabei rund um den Bauchnabel sowie im Bereich der Unterwäsche. Bei sehr großen Gewebeüberschüssen können weitere Hautschnitte erforderlich sein.

Zusätzlich kann es sinnvoll sein, auch die Muskulatur zu straffen, wenn diese etwa infolge einer Schwangerschaft auseinandergewichen ist. Dazu werden die geraden Bauchmuskeln gerafft und vernäht.

Bei der Mini-Abdominoplastik wird lediglich der Unterbauch dezent gestrafft. Dazu genügt in der Regel ein kurzer Hautschnitt im Bereich der Unterwäsche. Der Bauchnabel muss normalerweise nicht versetzt werden, sodass sich der Eingriff insgesamt einfacher gestaltet. Unter Umständen kann eine kleine Bauchdeckenstraffung daher auch unter örtlicher Betäubung durchgeführt werden.

Wie ist der Ablauf einer Bauchdeckenstraffung?

Vorbereitung

In einem ausführlichen Vorgespräch erkundigt sich Dr. Sakas danach, was Sie aktuell stört und welche Ergebnisse Sie sich von der Bauchdeckenstraffung erwarten. Nach einer kurzen Untersuchung erläutert Ihnen Dr. Sakas die möglichen Behandlungswege sowie die jeweiligen Vor- und Nachteile. Ihre Bauchstraffung wird im Anschluss individuell für Sie geplant.

Falls Sie Medikamente oder Schmerzmittel mit blutverdünnender Wirkung einnehmen, sollten diese spätestens 14 Tage vor Ihrer Bauchstraffung abgesetzt werden. Unter Umständen können noch einige vorbereitende Untersuchungen notwendig sein. Falls Sie an Allergien oder Unverträglichkeiten leiden oder zum Zeitpunkt des Eingriffs Medikamente einnehmen, sollten Sie Dr. Sakas rechtzeitig vor der OP hierüber informieren.

Die Bauchdeckenstraffung

Die Bauchdeckenstraffung findet üblicherweise in Vollnarkose statt und dauert je nach Aufwand etwa 2 - 4 Stunden. Nach dem Einleiten der Narkose wird die Bauchdecke vom darunter liegenden Gewebe gelöst und gestrafft. Dazu entfernt Dr. Sakas die erschlafften Gewebeanteile. Auch der Bauchnabel wird vorsichtig aus der Bauchdecke gelöst, nach oben verlagert und in seiner neuen Position fixiert. Im Fall einer Mini-Abdominoplastik entfällt dieser Schritt in aller Regel.

Nachdem die Bauchdecke gestrafft und neu modelliert wurde, versorgt Dr. Sakas die OP-Wunden mit Drainagen. Diese sorgen für einen ungehinderten Abfluss der Wundflüssigkeit. Ihnen werden ein Verband sowie eine spezielle Kompressionswäsche angelegt, die Sie in den kommenden Wochen rund um die Uhr tragen sollten. Es schließt sich in der Regel eine Übernachtung in der Klinik an. Am folgenden Tag findet eine erste Nachkontrolle statt, und Sie dürfen bereits die Heimfahrt antreten.

Nachsorge

Nach der Bauchdeckenstraffung in Frankfurt ist körperliche Schonung von äußerster Wichtigkeit. Sie sollten sich einige Tage Ruhe gönnen und für 4 Wochen auf Sport und körperliche Arbeit verzichten. Intensive Belastungen der Bauchmuskulatur sollten für 2-3 Monate vermieden werden. Davon abgesehen sind die meisten Patientinnen und Patienten aber schon nach wenigen Tagen wieder weitgehend einsatzfähig.

Sie tragen nach der Bauchstraffung ein Kompressionsmieder, das gleichmäßigen Druck auf die Bauchdecke ausübt und so das Behandlungsergebnis unterstützt. Sie sollten das Mieder rund um die Uhr tragen und nur zum Duschen ablegen. Die Tragezeit beträgt etwa 4 - 6 Wochen, bei einer kleinen Bauchdeckenstraffung gegebenenfalls auch weniger. Abschließend empfiehlt Dr. Sakas eine regelmäßige Lymphdrainage für 4-8 Wochen.

Welche Risiken gibt es bei einer Bauchdeckenstraffung?

Zu den Risiken einer Bauchdeckenstraffung gehören die allgemeinen OP-Risiken wie Nachblutungen, Wundheilungsstörungen, Infektionen sowie die Risiken einer Vollnarkose. Um die Gefahr von Komplikationen zu reduzieren, finden im Vorfeld gründliche Voruntersuchungen statt. In der Privatklinik, in der Dr. Sakas derartige Operationen durchführt, erfolgen alle Eingriffe nach strengen Qualitäts- und Hygienestandards, sodass Ihnen insgesamt eine hohe Sicherheit geboten wird.

Die spezifischen Risiken einer Bauchstraffung sind eher gering. Unmittelbar nach dem Eingriff kann es zu Rötungen, Schwellungen und mäßigen Wundschmerzen kommen. Gelegentlich treten auch Gefühlsstörungen auf, die aber in der Regel nur von kurzer Dauer sind.

Um einer unschönen Narbenbildung vorzubeugen, führt Dr. Sakas nach der Operation regelmäßige Kontrollen durch und gibt Ihnen auch genaue Hinweise für die Narbenpflege. Bis die Narbenheilung vollständig abgeschlossen ist, dauert es aber auch eine gewisse Zeit, sodass auffällige Narben in den ersten Monaten kein Grund zur Beunruhigung sind. Im Laufe von etwa 1 - 1,5 Jahren sollte sich das Erscheinungsbild deutlich verbessern.

Welche Kosten fallen bei einer Bauchdeckenstraffung an?

Eine Bauchdeckenstraffung ist in der Praxis von Dr. Sakas in Frankfurt ab 8.000 EUR möglich. Je nach Umfang der Behandlung kann der endgültige Preis jedoch erheblich variieren. Daher ist es wichtig, dass Sie in einem Vorgespräch Ihre aktuelle Situation und Ihre Vorstellungen genau schildern. Im Anschluss erläutert Ihnen Dr. Sakas dann die Behandlungsmöglichkeiten und erstellt Ihnen gerne einen Kostenvoranschlag.

FAQ

Ein erster straffender Effekt ist unmittelbar nach der Bauchdeckenstraffung sichtbar. Es kann jedoch einige Wochen dauern, bis die anfänglichen Schwellungen abgeklungen sind und das Ergebnis beurteilt werden kann. Die Narbenheilung ist erst nach 1 Jahr vollständig abgeschlossen, sodass sich das Erscheinungsbild in diesem Zeitraum weiter verbessert.

Die Ergebnisse einer operativen Bauchstraffung sind dauerhaft, da die Gewebeüberschüsse vollständig entfernt werden. Dennoch ist zu beachten, dass es im Laufe der Jahre zu erneuten Veränderungen kommen kann, zum Beispiel durch starke Gewichtsschwankungen oder eine Schwangerschaft. Dies sollten Sie bei der Behandlungsplanung bedenken und den Zeitpunkt Ihrer Bauchstraffung entsprechend auswählen.

Falls es erneut zu einer deutlichen Erschlaffung kommt, kann die Bauchdeckenstraffung in Frankfurt wiederholt werden. Ob eine erneute Straffung sinnvoll ist und wann hierfür der richtige Zeitpunkt ist, sollte immer gemeinsam mit dem behandelnden Arzt entscheiden werden. Prinzipiell spricht aber nichts dagegen, erneut den Bauch straffen zu lassen.

Von einer Straffungsoperation direkt nach der Schwangerschaft ist abzuraten, da das Gewebe einige Zeit braucht, um sich vollständig zurückzubilden. Bei einer frühzeitigen Bauchstraffung besteht die Gefahr, dass sich das Behandlungsergebnis im Nachhinein unvorteilhaft verändert. Daher rät der Experte Dr. Sakas dazu, die Bauchdeckenstraffung in Frankfurt frühestens 6 Monate nach der Entbindung durchführen zu lassen.

Je nach Umfang der Bauchstraffung sollten Sie eine berufliche und gesellschaftliche Ausfallzeit von 1 - 2 Wochen einplanen. Mit körperlicher Arbeit und Sport sollten Sie mindestens 6 Wochen lang pausieren. Leichte Aktivitäten können in Absprache mit dem Arzt auch etwas früher aufgenommen werden, vorausgesetzt, es findet keine Beanspruchung der Bauchregion statt.

Die Bauchstraffung selbst findet in Vollnarkose statt und ist für Sie mit keinerlei Schmerzen verbunden. Nach dem Eingriff können leichte Wundschmerzen auftreten, gegen die Dr. Sakas Ihnen ein Schmerzmittel verschreiben wird. In der Regel halten sich die Schmerzen nach einer Bauchdeckenstraffung aber in Grenzen.


Kontakt

Dr. med. Wasim Sakas

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Opernplatz 14, 1. OG bei Magna Med
60313 Frankfurt am Main

Tel. 069 75 666 5555
E-Mail: info@sakas-aesthetics.com
Termin online buchen

 

Öffnungszeiten

Montag 09.00 - 20.00 Uhr
Dienstag09.00 - 20.00 Uhr
Mittwoch09.00 - 20.00 Uhr
Donnerstag   09.00 - 20.00 Uhr
Freitag 09.00 - 20.00 Uhr
Samstag10.00 - 14.00 Uhr

 

Anreise

ÖPNV: Fahren Sie vom Hauptbahnhof (Linie S1-S6, S8, S9) eine Haltestelle bis "Taunusanlage". Anschließend zu Fuß noch 346m.

Auto: Q-Parkhaus Opernplatz an der Hochstraße 42 (direkt im Gebäude der Praxis) verwenden oder Parkhaus Alte Oper am Opernplatz 1.