Unterlidstraffung (Tränensäcke entfernen) Frankfurt

Dr. med. Wasim Sakas
Ihr Spezialist für Unterlidstraffung

Auf einen Blick

Behandlungsmethoden:operative Straffung der Unterlidhaut und Behandlung von Tränensäcken
Behandlungsdauer:1,5-2 Stunden
Anästhesie:örtliche Betäubung oder auf Wunsch Vollnarkose
Aufenthalt:ambulant
Nachsorge:Kühlung, wasserdichte Pflaster, Fadenzug nach 1 Woche
Gesellschaftsfähig:nach 10 Tagen
Sport:nach 2 Wochen
Kosten:ab 3.000 € zzgl. Anästhesie- und Klinikkosten

Tränensäcke sind eine häufige Begleiterscheinung des Älterwerdens, die sich leider oft sehr negativ auf die Ausstrahlung auswirkt. Durch die unschönen Vorwölbungen erscheinen die Augen verquollen, müde und deutlich gealtert. Verständlicherweise entscheiden sich viele Betroffene, die Tränensäcke entfernen zu lassen. Möglich ist dies in einer kurzen und schmerzarmen Operation.

Bei der Unterlidstraffung in Frankfurt werden Hautüberschüsse und eingelagertes Fettgewebe operativ entfernt. Die Unterlider werden behutsam gestrafft, sodass wieder ein ebenmäßiges und frisches Hautbild entsteht. Falls die Oberlider ebenfalls erschlafft sind, kann die Unterlidstraffung unter Umständen mit einer Oberlidstraffung kombiniert werden. Das Ergebnis ist ein deutlich verjüngtes Erscheinungsbild. Der Blick wird wieder geöffnet und gewinnt seine jugendliche Frische zurück.

Dr. Sakas berät Sie gerne persönlich, wie sich störende Tränensäcke entfernen lassen und wie wir Ihre Augenpartie nachhaltig auffrischen können. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin in unserer Praxis und lassen Sie sich unverbindlich zur Lidstraffung beraten.

Für wen eignet sich eine Unterlidstraffung?

Eine Straffung der Unterlider kommt prinzipiell für alle Patientinnen und Patienten infrage, die unter Tränensäcken leiden und diese dauerhaft entfernen lassen möchten. In der Regel handelt es sich bei Tränensäcken um eine harmlose Alterserscheinung, die sich gut korrigieren lässt, indem wir Haut- und Fettgewebsüberschüsse operativ entfernen.

Im Vorfeld der OP sollten gegebenenfalls krankheitsbedingte Ursachen abgeklärt werden. Es gibt einige Erkrankungen insbesondere im Bereich von Herz und Nieren, die ebenfalls mit Schwellungen unter den Augen einhergehen können. Auch Allergien können ähnliche Symptome verursachen. In diesem Fall sollte zunächst die ursächliche Erkrankung behandelt werden, bevor Sie darüber nachdenken, die Tränensäcke entfernen zu lassen.

Vorteile einer Unterlidstraffung

Durch die operative Korrektur der Unterlider lassen sich selbst ausgeprägte Tränensäcke effektiv und vor allem dauerhaft entfernen. Die gesamte Augenpartie wird nachhaltig aufgefrischt. Die Unterlidstraffung ist ein kurzer und unkomplizierter Eingriff mit geringen Ausfallzeiten. Meist kann der Eingriff unter örtlicher Betäubung erfolgen, sodass Sie weder eine Vollnarkose noch einen stationären Aufenthalt in Kauf nehmen müssen.

Die Schnittführung wird bei der Unterlidkorrektur so gewählt, dass die feinen Narben später dicht am Wimpernkranz verlaufen. Dadurch lässt sich ein sehr anspruchsvolles kosmetisches Ergebnis erzielen. Nach der Abheilung sollten die Narben weitgehend unsichtbar sein.

Wie läuft eine Unterlidstraffung ab?

Vorbereitung

In einem Vorgespräch erklärt Ihnen Dr. Sakas genau, wie sich Tränensäcke entfernen lassen und wie der genaue Ablauf der Lidstraffung aussieht. Außerdem nimmt er eine kurze Voruntersuchung der Augenregion vor. Ihre Unterlidstraffung wird in Frankfurt individuell geplant und präzise auf Ihre Gesichts- und Augenform abgestimmt. So gehen wir sicher, dass Ihre charakteristischen Gesichtszüge in keiner Weise verändert werden.

Spätestens 2 Wochen vor Ihrer OP sollten Sie blutverdünnende Medikamente absetzen, allerdings immer in Rücksprache mit Ihrem behandelnden Arzt. Wir raten dazu, vor und nach der Unterlidstraffung auch auf Nikotin und Alkohol zu verzichten. Viel mehr gibt es im Vorfeld der Lidkorrektur nicht zu beachten.

Die Lidstraffung

Die Unterlidstraffung in Frankfurt dauert je nach Behandlungsumfang etwa 1,5 - 2 Stunden. Meist kann der Eingriff unter örtlicher Betäubung stattfinden, sodass wir die Belastung für Sie sehr gering halten können. Entlang der Lidkontur wird beidseitig jeweils ein kurzer Schnitt gesetzt, über den Dr. Sakas überschüssige Haut und vorgefallenes Fettgewebe entfernt. Bei Bedarf kann auch die Muskulatur sanft gestrafft werden.

Nachdem er das Gewebe gestrafft und repositioniert hat, vernäht Dr. Sakas die OP-Wunden behutsam mit einem feinen Nahtmaterial. Die Wunden werden mit einem kleinen Pflasterverband abgedeckt, und Sie können kurz nach der OP bereits die Praxis verlassen. Rund 5 - 7 Tage später findet der Fadenzug inklusive einer ersten Nachkontrolle statt.

Nachsorge

Nach Ihrer Lidoperation sollten Sie sich körperlich schonen und darauf achten, dass Sie die Augenregion nicht berühren oder reiben. Wir empfehlen Ihnen, mit hochgelagertem Oberkörper zu schlafen und die Unterlider ausgiebig zu kühlen. Auf diese Weise lässt sich den anfänglichen Blutergüssen und Schwellungen effektiv entgegenwirken.

Je nach beruflicher Tätigkeit können Sie nach wenigen Tagen bereits an den Arbeitsplatz zurückkehren. Nach circa 10 Tagen sollte die Gesellschaftsfähigkeit weitgehend wiederhergestellt sein. Falls noch leichte Behandlungsspuren sichtbar sind, dürfen diese ab dem Zeitpunkt des Fadenzugs vorsichtig überschminkt werden. Mit Sport und körperlicher Arbeit sollten Sie nach dem Tränensäcke entfernen für mindestens 2 Wochen pausieren.

Welche Risiken hat eine Unterlidstraffung?

Die Unterlidkorrektur ist ein vergleichsweise einfacher Eingriff, der bei fachgerechter Durchführung nur geringe Risiken birgt. Dennoch sollten Sie immer darauf achten, dass der behandelnde Arzt über viel Erfahrung mit Operationen in der Augenregion verfügt. Ist dies nicht gegeben, können Komplikationen wie zum Beispiel Probleme mit dem Lidschluss auftreten.

Es gelten die üblichen OP-Risiken wie zum Beispiel Nachblutungen, Infektionen oder Wundheilungsstörungen, die bei keiner Operation gänzlich ausgeschlossen werden können. Um das Komplikationsrisiko auf ein Minimum zu senken, arbeiten wir in unserer Praxis in Frankfurt nach strengen Hygiene- und Qualitätsstandards. Auch sind wir während der Heilungsphase immer für Sie da und führen regelmäßige Kontrollen durch.

Nach dem Tränensäcke entfernen ist für einige Tage bis Wochen mit Schwellungen und Blutergüssen in der Augenregion zu rechnen. Außerdem können vorübergehend Sensibilitätsstörungen, ein vermehrter Tränenfluss oder eine leichte Augentrockenheit auftreten. Solche Nebenwirkungen klingen aber normalerweise im Laufe des Heilungsprozesses wieder ab.

Was kostet es, die Tränensäcke entfernen zu lassen?

Die Kosten für eine Unterlidstraffung in Frankfurt betragen etwa 3.000 EUR. Da wir jede Operation in unserer Praxis individuell planen, können wir Ihnen einen genauen Preis nennen, nachdem wir Ihre aktuelle Situation und Ihre Wünsche genauer kennengelernt haben.

Vereinbaren Sie gerne einen Beratungstermin und teilen Sie Dr. Sakas im persönlichen Gespräch mit, welche Ergebnisse Sie sich von der Lidstraffung erhoffen. Er kann Sie dann ausführlich beraten und im Anschluss auch die Kosten für Ihre Unterlidkorrektur berechnen.

FAQ

Tränensäcke sind meist eine Folge der natürlichen Hautalterung. Wenn die feine Haut unter den Augen an Elastizität verliert, kann sie erschlaffen und sich unvorteilhaft vorwölben. Hinzu kommt, dass sich Fettgewebe unterhalb der Augen einlagern kann. Bei fortschreitender Hauterschlaffung fällt dieses Fettgewebe vor und hat deutliche Tränensäcke zur Folge. Beschleunigt werden kann dieser Prozess durch eine ungünstige Lebensweise, die UV-Strahlung und andere Umwelteinflüsse.

Ausgeprägte Tränensäcke lassen sich in der Regel nur operativ korrigieren. Dazu entfernen wir vorhandene Hautüberschüsse und eingelagertes Fettgewebe. Falls die Muskulatur deutlich erschlafft ist, kann auch hier eine Straffung erfolgen.

Die Resultate der Unterlidstraffung in Frankfurt sind dauerhaft, da das überschüssige Gewebe komplett entfernt wird. Prinzipiell besteht immer das Risiko, dass es aufgrund der fortschreitenden Hautalterung zu einer erneuten Erschlaffung kommt. Dann besteht die Möglichkeit, erneut die Tränensäcke entfernen zu lassen. Im Normalfall können Sie aber mit einer langjährigen Haltbarkeit rechnen.

Die Narben, die bei einer Unterlidstraffung entstehen, sind mit bloßem Auge kaum sichtbar. Dr. Sakas setzt die Hautschnitte dicht am Wimpernkranz, wo sie der natürlichen Augenkontur folgen. Auffällige Narben bleiben somit nicht zurück.

Etwa 10 Tage nach der Lidstraffung in Frankfurt sollte die Gesellschaftsfähigkeit weitgehend wiederhergestellt sein. Falls noch leichte Behandlungsspuren sichtbar sind, dürfen Sie diese ab dem Fadenzug auch vorsichtig überschminken.

Wir empfehlen nach dem Tränensäcke entfernen eine Sportpause von 2 - 3 Wochen. Auch auf körperliche Arbeit und andere intensive Belastungen sollte in dieser Zeit verzichtet werden.

Die Lidstraffung selbst ist aufgrund der Betäubung nicht schmerzhaft. In den Tagen nach der Operation können leichte Wundschmerzen auftreten, die sich aber in der Regel auch in Grenzen halten. Bevor wir in Frankfurt die Tränensäcke entfernen, verschreiben wir Ihnen ein Schmerzmittel, das Sie nach Bedarf einnehmen können.


Kontakt

Dr. med. Wasim Sakas

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Opernplatz 14, 1. OG bei Magna Med
60313 Frankfurt am Main

Tel. 069 75 666 5555
E-Mail: info@sakas-aesthetics.com
Termin online buchen

 

Öffnungszeiten

Montag 09.00 - 20.00 Uhr
Dienstag09.00 - 20.00 Uhr
Mittwoch09.00 - 20.00 Uhr
Donnerstag   09.00 - 20.00 Uhr
Freitag 09.00 - 20.00 Uhr
Samstag10.00 - 14.00 Uhr

 

Anreise

ÖPNV: Fahren Sie vom Hauptbahnhof (Linie S1-S6, S8, S9) eine Haltestelle bis "Taunusanlage". Anschließend zu Fuß noch 346m.

Auto: Q-Parkhaus Opernplatz an der Hochstraße 42 (direkt im Gebäude der Praxis) verwenden oder Parkhaus Alte Oper am Opernplatz 1.