Deep Plane Facelift

Dr. med. Wasim Sakas
Ihr Spezialist für Deep Plane Facelift

Auf einen Blick

Behandlungsdauer:4 Stunden
Anästhesie:Vollnarkose
Aufenthalt:1 Übernachtung in Privatklinik
Nachsorge:Kühlung, wasserdichte Pflaster, Fadenzug nach 1 Woche, 

Lymphdrainage für 4-8 Wochen

Gesellschaftsfähig:nach 10 Tagen
Sport:nach ca. 4 Wochen
Kosten:ab 9.500 € zzgl. Anästhesie-, Klinik- und Übernachtungskosten

Wenn das Alter mit den Jahren sichtbare Spuren im Gesicht hinterlässt, entscheiden sich viele Menschen für ein operatives Facelift. Hierbei handelt es sich nach wie vor um die effektivste Methode, um ausgeprägte Falten zu glätten und abgesunkene Gesichtspartien wieder anzuheben.

Eine besonders nachhaltige Form der Gesichtsstraffung ist das sogenannte Deep Plane Facelift. Bei dieser Methode wird nicht nur die oberflächliche Haut gestrafft, sondern auch das tieferliegende Gewebe neu positioniert. Dadurch wird ein effektiver, dauerhafter und tiefgreifende Lifting-Effekt mit sehr natürlichen Ergebnissen erzielt.

In Frankfurt behandelt Sie mit Dr. Wasim Sakas ein erfahrener Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie. Dr. Sakas ist spezialisiert auf anspruchsvolle Straffungsoperationen und begleitet Sie von der Beratung bis zur vollständigen Genesung als kompetenter Ansprechpartner. Vereinbaren Sie gerne einen Beratungstermin und erfahren Sie, ob das Deep Plane Facelift für Sie eine geeignete Behandlungsform ist.

Für wen eignet sich ein Deep Plane Facelift?

Das Deep Plane Facelift ist eine besonders tiefgreifende und nachhaltige Form der Gesichtsstraffung, die vor allem bei fortgeschrittener Hautalterung zum Einsatz kommt. Während bei einem leichten Erschlaffungsgrad oftmals eine dezente Hautstraffung ausreichend ist, können beim Deep Plane Facelift auch die tieferliegenden Gesichtsstrukturen gestrafft und angehoben werden. Damit eignet sich dieses Verfahren insbesondere für Patienten, bei denen die natürlichen Alterungsprozesse bereits etwas weiter fortgeschritten sind.

Welche Vorteile bietet das Deep Plane Facelift?

Das Deep Plane Facelift ist ein Verfahren, bei dem mehrschichtig gearbeitet wird, also auch das Bindegewebe, Fett- und Muskelgewebe mit gestrafft werden. Dadurch wird ein langanhaltender und tiefgreifender Lifting-Effekt erzielt. Gleichzeitig erscheint das Gesicht nicht augenscheinlich geliftet oder künstlich gestrafft. Durch die Repositionierung aller Gewebeschichten können sehr natürliche Ergebnisse erzielt werden, die Ihr Gesicht jünger wirken lassen, ohne die natürlichen Gesichtszüge zu verändern.

Wie läuft ein Deep Plane Facelift ab?

Vorbereitung

Ein Facelift ist immer ein sehr anspruchsvoller Eingriff, der einer sorgfältigen Planung bedarf. Daher nimmt sich Dr. Sakas im Vorfeld viel Zeit für ein eingehendes Beratungsgespräch. Sie erfahren alle Details zum Ablauf, den Risiken sowie der erforderlichen Nachsorge. Anhand Ihrer Wünsche und Vorstellungen wird der Eingriff individuell geplant.

Vor dem Facelift sind gegebenenfalls einige Untersuchungen notwendig, um Ihre OP-Fähigkeit abzuklären. Auch müssen gerinnungshemmende Medikamente spätestens 14 Tage vor dem Eingriff abgesetzt werden. Es wird empfohlen, vor und nach dem Facelift für einige Wochen auf das Rauchen zu verzichten, da hierdurch die Heilung beeinträchtigt werden könnte.

Ablauf des Facelifts

Da es sich beim Deep Plane Facelift um einen größeren Eingriff handelt, findet die Operation in Vollnarkose statt. In der Regel schließt sich ein mehrtägiger Klinikaufenthalt an.

Während der Operation werden die oberen Hautschichten gemeinsam mit dem darunter liegenden Gewebe repositioniert. Dies erfolgt über mehrere Hautschnitte, die an unauffälliger Stelle am Haaransatz und im Bereich der Ohren verlaufen. Dr. Sakas entfernt die verbliebenen Gewebeüberschüsse und vernäht die OP-Wunden möglichst spannungsfrei.

Nachsorge

Nach Ihrem Facelift bleiben Sie mindestens eine Nacht stationär in der Privatklinik in Frankfurt, sodass Sie rundum betreut werden können. Die erste Nachkontrolle findet bereits am nächsten Tag statt. Zu Hause sollten Sie sich 5 Tage lang weiter schonen. Starke Bewegungen von Kopf und Gesicht sollten Sie in dieser Zeit vermeiden.

In der kommenden Zeit sollten Sie das Gesicht vor Sonne und Hitze schützen. Sauna, Solarium und heiße Bäder sind ebenso zu vermeiden wie die direkte Sonne. Etwa 10 Tage nach dem Eingriff zieht Dr. Sakas in Frankfurt die Fäden und führt eine erneute Kontrolle durch. Abschließend empfiehlt Dr. Sakas eine regelmäßige Lymphdrainage für 4-8 Wochen.

Welche Risiken hat ein Deep Plane Facelift?

Das Facelift ist heutzutage ein Routineeingriff der Plastisch-Ästhetischen Chirurgie. Dennoch geht der Eingriff mit gewissen Risiken einher. Gerade bei einer tiefgreifenden Straffung wie dem Deep Plane Facelift ist die Gefahr von Nervenverletzungen höher als bei einer oberflächlichen Straffung. Daher sollten Sie sich für diesen anspruchsvollen Eingriff immer an einen erfahrenen und entsprechend qualifizierten Chirurgen wenden.

Wie nach jeder OP kann es in Einzelfällen zu Komplikationen wie Infektionen, Nachblutungen oder Problemen mit der Wundheilung kommen. Nach der Gesichtsstraffung sollten Sie sich zudem darauf einstellen, dass das Gesicht in den ersten Wochen Schwellungen und Blutergüsse aufweist. Auch leichte Spannungs- und Taubheitsgefühle sind möglich, sollten aber nach einiger Zeit wieder nachlassen.

Falls während der Heilungsphase Probleme auftreten, ist Dr. Sakas in Frankfurt auch jederzeit für Sie erreichbar.

Was kostet ein Deep Plane Facelift in Frankfurt?

In der Praxis von Dr. Sakas wird das Deep Plane Facelift ab 9500 EUR angeboten. Das Facelift wird individuell für Sie geplant, sodass der endgültige Preis variieren kann. Vereinbaren Sie gerne ein unverbindliches Beratungsgespräch und teilen Sie Ihre Vorstellungen mit. Im Anschluss bespricht Dr. Sakas mit Ihnen, welche Möglichkeiten zur Korrektur es gibt, und erstellt Ihnen einen Kostenvoranschlag.

FAQ

Es gibt verschiedene Methoden zur Gesichtsstraffung, wobei das Deep Plane Facelift zu den tiefgreifenderen Eingriffen gehört. Dr. Sakas strafft beim Deep Plane Facelift in Frankfurt nicht nur die oberflächlichen Hautschichten, sondern auch das tiefere Gewebe. Dadurch ist diese Methode nachhaltiger und sorgt auch für natürlicher wirkende Ergebnisse.

Der Eingriff selbst findet unter Vollnarkose statt und ist somit für Sie nicht schmerzhaft. Für den Fall, dass nach dem Facelift Schmerzen auftreten, verschreibt Dr. Sakas Ihnen ein Schmerzmittel. Starke Schmerzen sind nicht zu erwarten, sondern lediglich leichte Spannung um die Ohren.

Generell erzielt man mit dem operativen Facelift dauerhafte Ergebnisse. Dies gilt in besonderem Maße für das Deep Plane Facelift, bei dem die tieferliegenden Gewebeschichten mit gestrafft werden. Natürlich schreitet die Hautalterung auch nach der Operation weiter voran, was zur Folge haben kann, dass zu einem späteren Zeitpunkt wieder eine leichte Hauterschlaffung zu beobachten ist. Eine starke Erschlaffung wie vor dem Eingriff ist jedoch nicht zu erwarten. Generell können Sie bei einem Facelift mit einer Haltbarkeit von mindestens 10 Jahren rechnen.

Das Deep Plane Facelift ist ein intensiver chirurgischer Eingriff, weshalb Sie eine Ausfallzeit von mindestens 2 Wochen einplanen sollten. In dieser Zeit sollten Sie auch auf Sport verzichten. Leichte Tätigkeiten etwa im Büro können gegebenenfalls auch etwas früher wieder aufgenommen werden.


Kontakt

Dr. med. Wasim Sakas

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Opernplatz 14, 1. OG bei Magna Med
60313 Frankfurt am Main

Tel. 069 75 666 5555
E-Mail: info@sakas-aesthetics.com
Termin online buchen

 

Öffnungszeiten

Montag 09.00 - 20.00 Uhr
Dienstag09.00 - 20.00 Uhr
Mittwoch09.00 - 20.00 Uhr
Donnerstag   09.00 - 20.00 Uhr
Freitag 09.00 - 20.00 Uhr
Samstag10.00 - 14.00 Uhr

 

Anreise

ÖPNV: Fahren Sie vom Hauptbahnhof (Linie S1-S6, S8, S9) eine Haltestelle bis "Taunusanlage". Anschließend zu Fuß noch 346m.

Auto: Q-Parkhaus Opernplatz an der Hochstraße 42 (direkt im Gebäude der Praxis) verwenden oder Parkhaus Alte Oper am Opernplatz 1.