Mommy Makeover Frankfurt

Auf einen Blick

Behandlungsdauer:ca. 2-4 Stunden pro Eingriff
Anästhesie:Vollnarkose
Aufenthalt:1 Übernachtung in Privatklinik
Nachsorge:Kühlung, wasserdichte Pflaster, ggf. Stütz-BH und Kompressionswäsche für 4-6 Wochen, selbstauflösende Fäden,

Lymphdrainage für 4-8 Wochen, regelmäßige Kontrollen: nach 2 Wochen, 4 Wochen, 3 Monaten, 6 Monaten, 12 Monaten

Gesellschaftsfähig:nach 1-2 Wochen
Sport:nach ca. 4 Wochen
Kosten:abhängig vom operativen Aufwand

Viele Frauen beschreiben die Schwangerschaft als die schönste Zeit in ihrem Leben. Der weibliche Körper durchlebt in dieser Zeit zahlreiche Veränderungen, die mit der Geburt des Kindes ihren Höhepunkt finden.

Leider bilden sich nicht alle Körperregionen nach der Schwangerschaft und Stillzeit vollständig zurück. So leiden viele Mütter unter einer deutlich erschlafften Bauchdecke oder einer veränderten Brustform. Auch Hüften, Oberschenkel sowie der Intimbereich werden durch die Schwangerschaft oft stark in Mitleidenschaft gezogen.

In seiner Praxis in Frankfurt bietet Dr. Sakas Ihnen mit dem Mommy Makeover ein Behandlungskonzept an, das sich speziell diesen Problemzonen widmet. Dabei folgt er keinem festen Ablauf, sondern bespricht gemeinsam mit Ihnen, wo Ihre individuellen Problemzonen liegen und welche Korrekturen Sie sich wünschen.

Das Mommy Makeover in Frankfurt umfasst in der Regel mehrere Behandlungsschritte, zum Beispiel eine Bauchdeckenstraffung oder eine Bruststraffung. Bei hartnäckigen Schwangerschaftspölsterchen kann an den entsprechenden Stellen auch eine Fettabsaugung durchgeführt werden.

Wenn Sie unter den körperlichen Folgen Ihrer Schwangerschaft leiden, vereinbaren Sie gerne einen Beratungstermin in Frankfurt. Im persönlichen Gespräch klärt Dr. Sakas Sie umfassend darüber auf, wie er Ihnen durch gezielte Korrekturen wieder zu neuem Selbstbewusstsein und Wohlbefinden verhelfen kann.

Für wen eignet sich ein Mommy Makeover?

Mit dem Mommy Makeover richtet sich Dr. Sakas ganz speziell an Frauen nach der Geburt, die unter den körperlichen Folgen der Schwangerschaft und Stillzeit leiden. Häufig bildet sich beispielsweise die Bauchdecke nicht mehr vollständig zurück oder die Brust ist nach der Stillzeit erschlafft. Je nach individueller Veranlagung kann es auch sein, dass die Brust insgesamt an Volumen verloren hat. Ein weiteres Problem sind oftmals die Schwangerschaftspfunde, von denen ein Teil sich in Form von Fettpölsterchen hartnäckig halten kann.

Immer dann, wenn der Körper nicht vollständig zu seiner alten Form zurückfindet, kann mit einem Mommy Makeover korrigierend eingewirkt werden. Die individuellen Problemzonen werden gezielt angegangen und die Körpersilhouette insgesamt harmonisiert. Ziel der Behandlung ist es, dass Sie sich im Anschluss wieder rundum wohl in Ihrer Haut fühlen und das Mutterglück auch äußerlich ausstrahlen.

Mommy Makeover: Welche Vorteile hat die Behandlung?

Mit dem Mommy Makeover können unerwünschte Spuren der Schwangerschaft und Stillzeit dauerhaft korrigiert werden. Dabei hat Dr. Sakas ihren ganzen Körper im Blick und plant alle Behandlungsschritte aufeinander aufbauend. Das Mommy Makeover ist also ein ganzheitliches Behandlungskonzept, bei dem nicht eine Problemzone isoliert betrachtet wird, sondern Ihre Körperform in Ihrer Gesamtheit optimiert wird.

Ein wesentlicher Vorteil des Mommy Makeovers ist das individuelle Konzept der Behandlung. Hinsichtlich der Planung gibt es keine einheitliche Vorgehensweise, sondern jede Patientin wird mit all ihren Wünschen und Bedürfnissen individuell betrachtet. Sie entscheiden allein für sich, welche Korrekturen Sie vornehmen lassen möchten. Schließlich ist jeder weibliche Körper einzigartig und durchläuft während der Schwangerschaft ganz unterschiedliche Veränderungen. Dies spiegelt sich auch im Konzept des Mommy Makeovers wider.

Welche Behandlungen beinhaltet ein Mommy Makeover?

Beim Mommy Makeover widmet sich Dr. Sakas vorrangig den typischen Problemzonen, die im Zuge der Schwangerschaft auftreten. Das sind vor allem die Brust, der Bauch sowie gegebenenfalls auch die Hüften und Oberschenkel. Weiterhin berät er Sie auf Wunsch zur Intimchirurgie, wenn Sie in diesem Bereich Veränderungen wie etwa eine Gewebeerschlaffung feststellen und darunter leiden.

Klassische Eingriffe im Zuge des Mommy Makeovers sind zum Beispiel die Bauchdeckenstraffung, Fettabsaugung und Bruststraffung. Auch eine dezente Brustvergrößerung mit Implantaten oder Eigenfett kann vorgenommen werden, wenn die Brust im Zuge der Schwangerschaft an Volumen verloren hat. Umgekehrt entscheiden sich manche Patientinnen für eine Brustverkleinerung, wenn die Brust von Natur aus sehr schwer ist und durch die Schwangerschaft stark abgesunken ist. Hier bietet es sich oftmals an, die Verkleinerung oder Vergrößerung mit einer Bruststraffung zu kombinieren.

Ihr Mommy Makeover in Frankfurt kann durchaus noch weitere Korrekturen umfassen, wenn es bestimmte Problemzonen gibt, an denen Sie sich stören. Teilen Sie Dr. Sakas Ihre Wünsche gerne im Beratungsgespräch mit. Er plant dann gemeinsam mit Ihnen eine Behandlung, die individuell auf Sie und Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist. Abschließend empfiehlt Dr. Sakas eine regelmäßige Lymphdrainage für 4-8 Wochen.

Ablauf des Mommy Makeovers

Vorbereitung

Das Mommy Makeover ist eine relativ komplexe Behandlung, die aus mehreren Einzelschritten besteht und daher sorgfältig geplant werden muss. Dr. Sakas nimmt sich daher im Vorfeld viel Zeit für eine ausführliche Beratung. Der Behandlungsumfang sowie der genaue Ablauf werden gemeinsam mit Ihnen bestimmt. Häufig besteht die Möglichkeit, mehrere Behandlungsschritte in einem Eingriff durchzuführen. Ihre Sicherheit hat jedoch für ihn immer oberste Priorität, sodass er gegebenenfalls mehrere Behandlungstermine ansetzen muss.

Spätestens 14 Tage vor dem Eingriff müssen gerinnungshemmende Medikamente abgesetzt werden. Falls zusätzlich noch vorbereitende Schritte nötig sind, informiert er Sie hierüber im Vorgespräch.

Das Mommy Makeover

Der genaue Ablauf ist abhängig davon, welche Behandlungsschritte bei Ihnen durchgeführt werden. In aller Regel findet der Eingriff in Vollnarkose statt, eventuell verbunden mit einem kurzen stationären Aufenthalt. Kleinere Eingriffe können unter Umständen auch bei örtlicher Betäubung erfolgen.

Falls bei Ihnen mehrere Behandlungstermine angesetzt sind, finden diese mit einem großzügigen zeitlichen Abstand statt, sodass sich der Körper in der Zwischenzeit vollständig regenerieren kann. Die Wundheilung wird in Frankfurt regelmäßig kontrolliert. Sobald die Heilungsphase vollständig abgeschlossen ist, können wir in Frankfurt das Ergebnis beurteilen und gegebenenfalls weitere Behandlungsschritte planen.

Nachsorge

Die Nachsorge nach einem Mommy Makeover kann je nach Art der durchgeführten Eingriffe variieren. Generell sollten Sie eine körperliche Schonzeit von etwa 6 Wochen einplanen. In dieser Zeit sollten Sie keinen Sport treiben und Belastungen der behandelten Regionen vermeiden. Auch auf Sauna, Solarium, Schwimmbadbesuche und Sonnenbäder sollte vorübergehend verzichtet werden.

Nach einigen Eingriffen ist es erforderlich, dass Sie für etwa 4 - 6 Wochen eine spezielle Kompressionswäsche tragen. Diese stabilisiert die Behandlungsergebnisse und trägt auch zu einer komplikationsfreien Abheilung bei. Falls zusätzlich eine spezifische Nachsorge erforderlich ist, werden Sie hierüber im Vorgespräch informiert.

Gibt es beim Mommy Makeover Risiken?

Keine Operation ist gänzlich frei von Risiken - das gilt auch für das Mommy Makeover. Zu den generellen Risiken einer OP gehören beispielsweise Nachblutungen, Entzündungen, Wundheilungsstörungen sowie im Fall einer Vollnarkose die allgemeinen Narkoserisiken.

Unmittelbar nach dem Eingriff sind leichte Nebenwirkungen wie Schwellungen, Blutergüsse, Wundschmerzen oder auch kurzzeitige Sensibilitätsstörungen zu erwarten. Auch kann es in Einzelfällen zu unschönen Narbenverläufen oder ästhetisch unbefriedigenden Ergebnissen kommen. Die Wahrscheinlichkeit solcher unschönen Resultate lässt sich jedoch reduzieren, indem Sie sich an einen erfahrenen Chirurgen wenden und selbst auf eine sorgfältige Nachsorge achten.

Die einzelnen Eingriffe können jeweils mit spezifischen Risiken einhergehen, über die Dr. Sakas Sie vor Ihrem Mommy Makeover in Frankfurt genau aufkläre. Auch ist er nach Ihrer Behandlung immer für Sie erreichbar, falls doch einmal Fragen oder Probleme auftreten. In seiner Praxis sowie in der Privatklinik, in der der Eingriff vorgenommen wird, werden sämtliche Eingriffe unter Einhaltung strenger Qualitäts- und Hygienestandards durchgeführt, sodass stets eine hohe Behandlungssicherheit gegeben ist.

Mommy Makeover: Welche Kosten fallen an?

Da Dr. Sakas das Mommy Makeover in Frankfurt immer individuell plant, können die Kosten im Einzelfall erheblich variieren. Er lädt Sie daher im Vorfeld zu einem eingehenden Beratungsgespräch ein. In diesem Gespräch werden Ihre Wünsche und Vorstellungen genau mit Ihnen besprochen. Dr. Sakas erläutert Ihnen im Einzelnen, welche Behandlungsschritte möglich und sinnvoll sind. Im Anschluss erhalten Sie einen persönlichen Behandlungsplan inklusive Kostenvoranschlag, der auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

FAQ

Nach der Schwangerschaft und Stillzeit benötigt der Körper einige Zeit, um sich zu regenerieren. Daher empfiehlt Dr. Sakas, das Mommy Makeover frühestens 6 Monate nach dem Abstillen zu planen. Zu diesem Zeitpunkt hat der Körper wieder zu seiner ursprünglichen Form zurückgefunden und sollte sich nicht mehr deutlich verändern.

Auch das Körpergewicht sollte zum Zeitpunkt des Eingriffs möglichst stabil sein. Daher ist es ratsam, Ihre Behandlung zu einem Zeitpunkt zu planen, zu dem Sie Ihr Wunschgewicht weitgehend erreicht haben.

Alle Eingriffe, die im Rahmen des Mommy Makeovers stattfinden, werden unter Narkose durchgeführt. Ob im Nachhinein Schmerzen auftreten, hängt von der Art des Eingriffs ab. Dr. Sakas verschreibt Ihnen aber in jedem Fall ein geeignetes Schmerzmittel. Dieses können Sie zu Hause nach Bedarf verwenden.

Ob und in welchem Umfang sichtbare Narben entstehen, hängt von der Art der geplanten Eingriffe ab. Für eine Fettabsaugung sind beispielsweise keine großen Hautschnitte erforderlich. Hier ist nicht mit auffälligen Narben zu rechnen. Bei einer Bruststraffung oder einer Bauchdeckenstraffung hingegen lassen sich Narben in aller Regel nicht vermeiden.

Dr. Sakas in Frankfurt arbeitet mit narbensparenden Schnitttechniken, um die späteren Narben auf ein Minimum zu reduzieren. Der Schnittverlauf wird im Vorfeld mit Ihnen abgesprochen, sodass Ihre Wünsche berücksichtigt werden können.

Je nach Art des Eingriffs können Sie damit rechnen, dass Sie nach wenigen Tagen bereits wieder arbeits- und gesellschaftsfähig sind. Mit dem Sport sowie mit körperlicher Arbeit muss in der Regel länger pausiert werden. Hier sollten Sie eine Schonzeit von etwa 4 Wochen einplanen.

Die Ergebnisse eines Mommy Makeovers sind in aller Regel dauerhaft. Haut- und Fettgewebsüberschüsse werden vollständig entfernt und die entsprechenden Körperregionen so geformt, dass wieder eine harmonische Silhouette entsteht.

Zu beachten ist jedoch, dass zukünftige Veränderungen - zum Beispiel starke Gewichtsschwankungen oder eine erneute Schwangerschaft - das Ergebnis beeinträchtigen könnten. Daher ist es ganz entscheidend, den richtigen Zeitpunkt für Ihr Mommy Makeover zu wählen.

Im Vorgespräch gibt Dr. Sakas Ihnen wichtige Tipps und Hinweise dazu, wie Sie das Behandlungsergebnis dauerhaft erhalten können.


Kontakt

Dr. med. Wasim Sakas

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Opernplatz 14, 1. OG bei Magna Med
60313 Frankfurt am Main

Tel. 069 75 666 5555
E-Mail: info@sakas-aesthetics.com
Termin online buchen

 

Öffnungszeiten

Montag 09.00 - 20.00 Uhr
Dienstag09.00 - 20.00 Uhr
Mittwoch09.00 - 20.00 Uhr
Donnerstag   09.00 - 20.00 Uhr
Freitag 09.00 - 20.00 Uhr
Samstag10.00 - 14.00 Uhr

 

Anreise

ÖPNV: Fahren Sie vom Hauptbahnhof (Linie S1-S6, S8, S9) eine Haltestelle bis "Taunusanlage". Anschließend zu Fuß noch 346m.

Auto: Q-Parkhaus Opernplatz an der Hochstraße 42 (direkt im Gebäude der Praxis) verwenden oder Parkhaus Alte Oper am Opernplatz 1.